SchwimmerHandlungsprogramm zur Förderung und Qualitätsentwicklung des Schwimmens in der Schule im Regierungsbezirk Arnsberg

Schwimmen lernen und schwimmen können - gut und sicher

Die Bezirksregierung Arnsberg (Dezernat 48.05 Schulsport) hat in enger Kooperation mit dem südwestfälischen Schwimmverband, der DLRG, den Stadt- und Kreissportbünden, den Ausschüssen für den Schulsport und den Beraterinnen und Beratern im Schulsport ein Handlungsprogramm entwickelt, welches die Zahl der Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmer (33 Prozent) im Alter von 10-12 Jahren in den nächsten fünf Jahren deutlich verringen soll. Die MOBAQ - Studie (Prof. Dr. Dietrich Kurz, Universität Bielefeld) hatte bereits 2006 von den dramatischen Entwicklungen berichtet. Der Regierungspräsident Helmut Diegel selbst hat sich dieser Aufgabe angenommen und sieht es als vordringliche Aufgabe, dass die Kinder dieser Region mit zahlreichen Talsperren, Seen und Flüssen wieder gut und sicher schwimmen lernen und schwimmen können. Wesentliche Zielsetzungen des Handlungsprogramm sind der Ausbau lokaler Netzwerke, die Qualifizierung von Lehrkräften zur Erteilung von Schwimmunterricht in der Primarstufe und Sekundarstufe I und die Entwicklung von Unterrichts- und Informationsmaterial. 

Downloads

Das Handlungsprogramm Schwimmen im Überblick

Projekt  „Schwimmen in der Schule" - Konzeptentwicklungen zu den Schwerpunkten ...

Ergebnisse der Umfrage zum Schulschwimmen in den Kreisen und kreisfreien Städten als Präsentationen (PPT, ca. 3,5 MB pro Datei)

Suche    •   Kontakt    •   Datenschutz   •   Impressum   •   Symbol edit intern (B.i.S.)