Friedrich Grundschule nutzt Heimvorteil

 

Mit knappem Vorsprung setzte sich die gastgebende Friedrich-Grundschule aus Lippstadt beim diesjährigen Turnwettbewerb der Westfalen YoungStars durch und vertritt den Kreis Soest am 4. Juli beim Finalturnier in Wenden (Kreis Olpe).

Auf den Plätzen zwei bis sechs folgten die Pankratius Grundschule aus Erwitte-Anröchte, die Wieseschule Soest, die Nils-Stensen-Grundschule Lippstadt, die Johannes-Grundschule Soest und die Astrid-Lindgren-Grundschule Soest. Unterstützt von einer Gruppe Turnerinnen des Ev. Gymnasiums Lippstadt, unter der Leitung von Frau Sabine Reichel sowie von Dana Spenner und Diana Hoer leiteten Annette Krämer, Andrea Schäfer (bei vom AfS) und Stefan Vogt als Berater im Schulsport die Veranstaltung. Hierbei hatte jeweils zehn Schülerinnen und Schüler jeder Schule acht verschiedene Disziplinen zu bewältigen. So mussten die Kids vorgegebene Übungen im Seilklettern, Reck-, Bodenturnen, Dreisprung, Parallel- und Bocksprung, "Schwebebalken" und Handstand absolvieren, bevor das Siegerteam fest stand. Zum Abschluss gab es noch ein schulübergreifendes Völkerballspiel, bei dem jeweils drei Schulen in ein Team gelost wurden und so die Wartezeit bis zur Siegerehrung mit viel Spaß überbrückt wurde.

Suche    •   Kontakt    •   Datenschutz   •   Impressum   •   Symbol edit intern (B.i.S.)