Springseilchen

Handreichung "Sport als 4. Fach der Abiturprüfung"

Qualitätssicherung und -entwicklung des Sportunterrichts in der gymnasialen Oberstufe

In der umfangreichen Handreichung finden Sie Vorgaben, Regelungen und Hinweise zur Einrichtung von Sport als 4. Abiturfach an der Schule und zur Fachprüfung Sport als 4. Abiturfach.

Download der 6. überarbeiteten Auflage, Arnsberg 2016

Anlage zur Handreichung "Sport als 4. Fach der Abiturprüfung"

Die Anlage enthält Unterlagen zur Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der praktischen Prüfung als veränderbare Word-Dokumente

Download der Anlage als ZIP-Archiv

 

Gemeinsames Lernen im Schulsport - Nachschlagewerk

Deckblatt der Handreichung

Die Unfallkasse NRW veröffentlicht die Handreichung „Gemeinsames Lernen im Schulsport – Inklusion auf den Weg gebracht“ in zwei Bänden. Diese wurde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW und den Bezirksregierungen erstellt. Sie soll Lehrkräften der Grundschule und Sekundarstufe I Grundlagen zum gemeinsamen Lernen vermitteln sowie Tipps und Anregungen für die Schulsportpraxis anbieten, um besser mit der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft auf dem Weg zu einem inklusiven Schulsystem umgehen zu können.

Download Band 1 

Kinder im SchwimmbadVom Seepferdchen zum sicheren Schwimmen

Ein Reader für die Primarstufe

Inhalte: Wege zum sicheren Schwimmen durch einen erfahrungsorientierten Schwimmunterricht. Fünf Praxismodule, Planungshilfen, Arbeitskarten, Umgang mit Schülerängsten, Rechtliche Grundlagen, Lehrpläne, Pädagogische Rahmenvorgaben

Download des Readers "Vom Seepferdchen zum sicheren Schwimmen"    32 MB

Gemeinsames Lernen im Schulsport - Praxisband erschienen

Deckblatt der Handreichung

Die Unfallkasse NRW veröffentlicht die Handreichung „Gemeinsames Lernen im Schulsport – Inklusion auf den Weg gebracht“ in zwei Bänden. Diese wurde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW und den Bezirksregierungen erstellt. Sie soll Lehrkräften der Grundschule und Sekundarstufe I Grundlagen zum gemeinsamen Lernen vermitteln sowie Tipps und Anregungen für die Schulsportpraxis anbieten, um besser mit der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft auf dem Weg zu einem inklusiven Schulsystem umgehen zu können.

Download Band 2 

Illustration SchwimmbadSchwimmen gut und sicher

Ein Reader für die Sek I unter Berücksichtigung der Pädagogischen Perspektiven und der individuellen Förderung

Inhalte: Anbindung des Schwimmunterrichts an die Lehrpläne / Wahnehmen von Schülerängsten; sechs Module als Beispiele für gute Schwimmpraxis; Praxishilfen

Download des Readers "Schwimmen gut und sicher"    3,5 MB

Inhaltsverzeichnis

Fördern und fordern II

2016 foerdern und fordernGemeinsam Lehren und Lernen im kompetenzorientierten Sportunterricht

Theoretische Grundlagen, Planungshilfen und Beispiele für den Sportunterricht an Gymnasien/Gesamtschulen

Download der Internetversion 

Fördern und Fordern

Titelblatt der BroschüreDiagnostik und individuelle Förderung im Sportunterricht der Sekundarstufen I und II

Professionelle Diagnostik und individuelle Förderung

Download der Internetversion pdf

SchwimmerHandlungsprogramm zur Förderung und Qualitätsentwicklung des Schwimmens in der Schule im Regierungsbezirk Arnsberg

Schwimmen lernen und schwimmen können - gut und sicher

Die Bezirksregierung Arnsberg (Dezernat 48.05 Schulsport) hat in enger Kooperation mit dem südwestfälischen Schwimmverband, der DLRG, den Stadt- und Kreissportbünden, den Ausschüssen für den Schulsport und den Beraterinnen und Beratern im Schulsport ein Handlungsprogramm entwickelt, welches die Zahl der Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmer (33 Prozent) im Alter von 10-12 Jahren in den nächsten fünf Jahren deutlich verringen soll. Die MOBAQ - Studie (Prof. Dr. Dietrich Kurz, Universität Bielefeld) hatte bereits 2006 von den dramatischen Entwicklungen berichtet. Der Regierungspräsident Helmut Diegel selbst hat sich dieser Aufgabe angenommen und sieht es als vordringliche Aufgabe, dass die Kinder dieser Region mit zahlreichen Talsperren, Seen und Flüssen wieder gut und sicher schwimmen lernen und schwimmen können. Wesentliche Zielsetzungen des Handlungsprogramm sind der Ausbau lokaler Netzwerke, die Qualifizierung von Lehrkräften zur Erteilung von Schwimmunterricht in der Primarstufe und Sekundarstufe I und die Entwicklung von Unterrichts- und Informationsmaterial. 

Downloads

Rettungsschwimmen im Sportunterricht

RettungsschwimmenDie DLRG hat eine Handreichung mit Ideen für die Umsetzung eines kompetenzorientierten Schwimmunterrichts in der Sekundarstufe I erstellt. Darin wird anhand eines konkreten Unterrichtsbeispiels versucht, die Umsetzung des in den aktuellen Sportlehrplänen verankerten Gegenstandes „Rettungsschwimmen“ im Sinne eines kompetenz­orientierten Sportunterrichts zu verdeutlichen.

→  Zum Download der Handreichung

Suche    •   Kontakt    •   Impressum   •   Symbol editAnmeldung B.i.S.